Die Vespa Rally vereint die Tradition des Vespasports mit jener des Vespatourismus. Sie ist eine 2-tägige Touris­musveranstaltung, bei der die Teilnehmer ausgerüstet mit einem Roadbook und ei­ner Zeitkarte die Region erkunden.

Die Tagesetappen werden an einem fixen Veranstaltungsort oder in dessen Nähe gestartet und beendet.

Die zu fahrende Strecke umfasst an ei­nem Veranstaltungswochenende circa 180-200 km.

Am Samstag wird eine längere, am Sonntag eine kürzere Etappe gefahren.

Im Rahmen der Etappen sind unter­schiedliche Kontrollmechanismen vorge­sehen. Es handelt sich dabei um Stempel­kontrollen sowie unterschiedliche Formen von Zeit- und Gleichmäßigkeitsprüfungen.

Auf den Etappen sind Pausen an touris­tisch interessanten Orten oder bei regionalen Sehenswürdigkeiten geplant.

Für eine kleine Pausenverpflegung wird sei­tens des Veranstalters gesorgt.

Am Samstag findet eine Abendveranstal­tung statt, bei der ein Menü aus regiona­len Spezialitäten im Mittelpunkt steht.

Die Veranstaltung endet mit einem ge­meinsamen Mittagessen am Sonntag mit anschließender Siegerehrung.

Entlang der Strecke (Roadbook) wird ausschließlich gemäß der StVO gefahren!

Die Vesparally ist als Familienveranstaltung konzipiert. Begleitperso­nen sind herzlich willkommen und haben die Möglichkeit nach Registrierung als Begleitperson am touristischen Rahmen­programm der Vesparally teilzunehmen und die Teilnehmer bei den Sonderprüfungen anzufeuern.